Eine Checkliste für die Flugreise hilft, entspannt zu bleiben

Egal, ob es mit dem Flieger in den Sommerurlaub, auf einen Städte-Trip oder auf Geschäftsreise geht: Im Vorfeld der Flugreise stellt sich jeder Passagier früher oder später die Frage: „Habe ich an alles gedacht?“ Eine Checkliste ermöglicht es, die Antwort schwarz auf weiß beziehungsweise als Häkchen im Kästchen zu sehen und garantiert so – wenn nachweislich an alles gedacht wurde – für weniger Sorgen und mehr Entspannung im Vorfeld der Flugreise. Unter folgendem Link haben wir Ihnen die handliche Checkliste fertig zum Herunterladen und Ausdrucken zusammengestellt:

Checkliste Flugreise © Parken und Fliegen

Wer sich diese Gelassenheit beim Zusammenstellen des Reisegepäcks auch auf dem Weg zum Flugzeug erhalten und zum Beispiel bei dem Versuch, trotz Stau rechtzeitig zum Check-in zu gelangen, nicht in Stress geraten will, dem empfehlen wir, in Flughafennähe zu parken und die Nacht vor dem Abflug im Airport Hotel zu verbringen.

Hotel am Flughafen

  • Welchen Impfschutz brauchen Sie für einen Aufenthalt im Reiseland?
  • Wer kümmert sich in Ihrer Abwesenheit um Ihre Pflanzen bzw. Haustiere und das Leeren Ihres Briefkastens?
  • Ist der Personalausweis/der Reisepass noch gültig? Verlangt das Zielland ein Visum?
  • In welcher Währung können oder müssen Sie am Urlaubsort bezahlen?
  • Benötigen Sie am Zielort einen Strom-Adapter, um die Akkus Ihrer elektronischen Geräte an den dortigen Steckdosen aufladen zu können?
  • Besteht an Ihrem Urlaubsort eine Abweichung zur mitteleuropäischen (Sommer-) Zeit?
  • Ist eine Auslandskrankenversicherung für die Dauer und/oder den Zielort Ihrer Reise ratsam?

Im folgenden Teil dieses Beitrags erklären wir, wie Sie nun durch geschicktes Planen und Packen die eigentliche Flugreise so angenehm wie möglich gestalten.

Checkliste fürs Handgepäck: Was mitnehmen?

Ihre Wertsachen gehören während einer Flugreise ins Handgepäck:

  • Portemonnaie inkl. Bargeld (ggf. in der Fremdwährung) und Kreditkarten
  • Flugtickets
  • Personalausweis/Reisepass
  • Smartphone/Tablet inkl. Ladekabel
  • Strom-Adapter für die Steckdosen des Ziellandes
  • Haustürschlüssel

Auf einer Langstrecke können zudem

  • Ohrstöpsel
  • Nackenkissen
  • Schlafmaske
  • Augentropfen (gegen die trockene Luft in der Passagierkabine) sowie
  • E-Reader, Zeitschriften oder ein Buch
  • ein Snack (z. B. ein Apfel) und
  • Kaugummis gegen den Ohrendruck

von Nutzen sein.

Der Transport von Flüssigkeiten im Handgepäck ist nur sehr eingeschränkt erlaubt (lesen Sie in unserem Flugreisemagazin mehr dazu: „Gepäck im Flugzeug – welche Bestimmungen gelten?“). Babynahrung für Ihr Kind dürfen Sie im Handgepäck mitführen, die Behälter müssen jedoch dem Sicherheitspersonal zur Kontrolle vorgezeigt werden. Verschreibungspflichtige Medikamente, die Sie während der Flugreise einnehmen müssen, können Sie ebenfalls mit an Bord nehmen, nachdem Sie eine entsprechende Bestätigung Ihres Hausarztes vorgelegt haben.

Tipp für ein schnelles Vorankommen während der Sicherheitskontrolle: Teilen Sie den Inhalt Ihres Handgepäcks „thematisch“ auf und verwenden Sie innerhalb Ihres Rucksacks oder Ihrer Handtasche dafür nochmals kleinere Beutel – einen für Medikamente, einen für Ihr Telefon und das passende Aufladekabel, einen für Ihre Reisepapiere, usw. Dadurch vermeiden Sie, beim Safety Check den halben Handgepäckinhalt auf den Fußboden leeren und sortieren zu müssen.

Packliste für den Koffer: Was brauche ich wirklich?

Der Inhalt Ihres Koffers hängt in erster Linie von den klimatischen Bedingungen Ihres Reiseziels und den dort geplanten Aktivitäten ab (eine entsprechende Packliste können Sie unter „Kofferpacken – die Packliste für euren nächsten Urlaub“ grob berechnen lassen).

Allerdings gibt es einige Tricks, mit denen Sie Kleidung, Hygieneartikel & Co. möglichst platzsparend unterbringen können. Packen Sie beispielsweise Jeans und Schuhe zuerst ein, da diese am schwersten sind und den meisten Raum beanspruchen. Rollen Sie Ihre Unterwäsche und Ihre Socken und verstauen Sie diese in den Schuhen. Auch die anderen Kleidungsstücke sollten Sie rollen, nicht zusammenfalten. Kleinkram wie Modeschmuck, Tücher oder Accessoires kann die verbleibenden Hohlräume des Koffers füllen.

Wenn Sie mit der Familie verreisen und daher ohnehin mehrere Koffer dabei haben, dann verteilen Sie den Inhalt am besten gleichmäßig auf alle Gepäckstücke. Denn geht ein Koffer z. B. am Umsteigeflughafen verloren, steht ein Familienmitglied für ein bis zwei Tage ohne Wechselkleidung da – so lange dauert es nämlich, bis die meisten falsch geleiteten Gepäckstücke wiedergefunden und ausgeliefert werden. Mehr zu Ihren Fluggastrechten bei verspätetem oder verschwundenem Gepäck können Sie übrigens in diesem Teil unseres Flugreisemagazins nachlesen: „Gepäck weg oder beschädigt – was tun?“

Empfehlenswert ist ebenfalls das Mitführen einer kleinen Reiseapotheke. Auch ihr Inhalt ist vom jeweiligen Reiseziel abhängig, die Grundausstattung sollte jedoch enthalten:

  • Desinfektionsmittel
  • Pinzette
  • Pflaster
  • Kühlendes Gel zur Linderung von Insektenstichen
  • Kopfschmerztabletten

Eine erweiterte Checkliste für die Reiseapotheke finden Sie auch als PDF.

Elektronische Geräte im Flugzeug – was beachten?

Stundenlang unerreichbar sein und nicht im Internet surfen können? Das ist heute fast nicht mehr denkbar – außer im Flugzeug. Der Grund: Drahtlose Kommunikationsgeräte können durch Funkwellen die Bordelektronik beeinflussen. Um Störungen zu verhindern, müssen Passagiere beispielsweise alle mitgeführten

  • Smartphones
  • Tablets und
  • Laptops

während der Start- und Landephase ausschalten. Die Geräte dürfen während des Fluges lediglich im Offlinemodus („Flugzeugmodus“) genutzt werden. Das bedeutet, Sie können Musik hören, spielen, E-Books lesen, aber nicht surfen oder Kurznachrichten senden bzw. empfangen. Bluetooth-Funktionen, beispielsweise für kabellose Kopfhörer oder Tastaturen, müssen ebenfalls ausgeschaltet bleiben.

Diese Regelungen können inzwischen aber von Fluglinie zu Fluglinie variieren. So erließ die Europäische Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit (EASA) 2014 eine neue Richtlinie, nach der Internetverbindungen künftig auch während des Fluges genutzt werden dürfen, sofern die Fluggesellschaften dafür die nötigen Sicherheitsvoraussetzungen geschaffen haben. Seither bemühen sich viele Airlines darum, ihre Flugzeuge dahingehend technisch aufzurüsten. Informieren Sie sich im Zweifelsfall dazu auf der Website Ihrer Airline.

Welche Kleidung trage ich am besten im Flugzeug?

Obwohl Flugzeuge in der Regel mit Klimaanlagen ausgestattet sind, kann es im Innenraum der Maschine während des Fluges manchmal zu warm werden. Doch auch das Gegenteil kommt vor: Die Klimaanlage kühlt so stark, dass die Kabine innerhalb kurzer Zeit von den Passagieren als Eisschrank empfunden wird. Auch kann sich die Ortstemperatur des Umsteige- bzw. Zielflughafens gerade bei Urlaubsreisen erheblich von der des Heimatlandes unterscheiden, sodass die Ankunft, das Warten am Gepäckband und die Weiterreise mit klimatisch unpassender Kleidung recht beschwerlich ausfallen können.

Tragen Sie deshalb bequeme und atmungsaktive Kleidung. Idealerweise ziehen Sie mehrere Schichten übereinander, um sich bei Bedarf luftiger oder wärmender zu kleiden. Das perfekte Reiseoutfit könnte folgendermaßen aussehen:

  • Baumwoll-T-Shirt
  • Baumwollhemd oder –bluse
  • Strickjacke/Kapuzenjacke
  • Schal (besonders große Exemplare können auch als Decke fungieren)
  • warme Socken

Hosen sollten möglichst locker sitzen, da die Thrombosegefahr aufgrund von Bewegungsmangel während Flugreisen erhöht ist – ein enges Beinkleid (z.B. Röhrenjeans) kann dieses Risiko noch verstärken. Tipp für weibliche Fluggäste: Eine Strumpfhose oder eine Leggings unter dem Rock kann bei Hitze am Zielort schnell ausgezogen und im Handgepäck verstaut werden. Auch die Schuhe sollten nicht zu eng ausfallen sowie aus einem atmungsaktiven Material sein. Je länger die Flugreise andauert, desto angenehmer empfinden es die meisten Fluggäste, die Schuhe auszuziehen.

✈️ ready to go! 🔜🇨🇺 #cuba #travel #newdestination #comfyoutfit

Ein von Marina Teruel (@mteruelflor) gepostetes Foto am

Welche Versicherungen lohnen sich bei einer Flugreise?

Eine Versicherung, die nur Flugverspätungen oder -annullierungen sowie daraus resultierende Hotelkosten abdeckt, brauchen Sie normalerweise nicht. In solchen Fällen können Sie sich als Passagier nämlich auf die EU-Fluggastrechteverordnung aus dem Jahr 2004 berufen, die Sie in der Regel ausreichend schützt. Lesen Sie dazu mehr in unserem Flugreisemagazin unter „Flug verspätet, annulliert, verpasst – wann gibt es Entschädigung?“

Planen Sie einen längeren Auslandsaufenthalt? Dann sollten Sie den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung in Betracht ziehen. Denn: Der private oder gesetzliche Krankenversicherungsschutz gilt normalerweise nicht im gleichen Umfang für den Urlaub. Beispielsweise kann es passieren, dass Sie, ohne ausreichenden Versicherungsschutz, im Falle einer Erkrankung oder eines Unfalls im Ausland einen Teil der Behandlungs- und Rücktransportkosten selbst übernehmen müssen.

Unter Umständen ist es ratsam, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Diese Versicherung bezahlt bei einem nicht angetretenen Flug die Stornokosten des bzw. der Tickets – und das lohnt sich, da Stornokosten zumeist nur wenig unter den Gesamtkosten der Reise liegen. Eine seriöse und sinnvolle Reiserücktrittsversicherung sollte dann jedoch auch eine Vielzahl von Gründen abdecken, die einen Antritt der Flugreise verhindern können.

  • Sie, ein Mitreisender oder ein enger Verwandter werden krank/verletzen sich schwer
  • ein Mitreisender oder ein enger Verwandter stirbt
  • Sie verlieren Ihren Arbeitsplatz
  • Sie treten nach Buchung der Flugreise eine neue Stelle an und die Reise fällt in die Probezeit
  • Ihr Eigentum wird stark beschädigt (Hochwasserschaden am Haus o.ä.)
  • Sie müssen unerwartet eine Prüfung ablegen
  • Schwangerschaft
  • Unverträglichkeit von wichtigen Impfungen

Tipp: Checken Sie am Vorabend im Airport Hotel ein, um Ihren Flug mit größter Wahrscheinlichkeit zu erreichen. Zwischen einigen Flughafenhotels und den Abflugterminals pendelt außerdem ein Shuttlebus, mit dem Sie sich am nächsten Morgen ganz bequem bis zum Schalter bringen lassen können.

Parken am Flughafen, Flughafenparken

Weiterführende Informationen:

Urlaubs-Guru: Tipps für den Langstreckenflug
Reisebine: Wie das passende Reiseoutfit aussieht