Ein Jahr Honeymoon: 12 Hochzeitsreisetipps für jeden Monat

Flitterwochen

Honeymoon-Reiseziele © pixabay.com/pexels.com

Der Hochzeitstag gilt üblicherweise als „der schönste Tag im Leben“ – dabei ist das glatt gelogen, denn hinterher folgen ja noch die Flitterwochen. Und in dieser Zeit sind vor allem Romantik und Zweisamkeit pur gefragt. Bei der Auswahl des Reiseziels werden oftmals Hawaii, Bali oder die Malediven in die engere Auswahl genommen. Allerdings, und das ist die gute Nachricht für alle, nach weniger typischen Zielen suchen, gibt es viele weitere Orte, die mehr zu bieten haben als die große Entspannung an Pool und Strand: Wir haben gleich 12 Reisetipps zusammengetragen, die jeden Tag des Honeymoon mit unvergleichlichen Highlights zum „schönsten Tag“ machen – und zwar zu jeder Jahreszeit. Wir haben für Sie außergewöhnliche Reisen zusammengestellt, die sich an den Kalendermonaten orientieren. Sie werden sehen: Hochzeitsreisen sind nicht nur schön, wenn sie im Sommer in den Indischen Ozean oder den Pazifik führen.

Unsere 12 Honeymoon-Reiseziele sind:

    • Kanton Wallis, Schweiz
    • Levi, Lappland
    • Elsass, Frankreich
    • Provinz Limón, Costa Rica
    • Mailand, Italien
    • Öland, Schweden
    • Pemba, Tansania
    • Laugavegur, Island
    • Kopenhagen, Dänemark
    • Ontario, Kanada
    • Phetchaburi, Thailand
    • Juist, Deutschland

Januar: Kanton Wallis, Schweiz

Schneeschuhwanderung

Schnee-Spaß im Schweizer Kanton Wallis © Alexander Rochau/Fotolia

Romantik in den Flitterwochen ist ein Muss – und wenn tagsüber Action und Erlebnis dazukommen, werden die Momente der Zweisamkeit umso kostbarer. In den „Pod“ genannten Luxus-Unterkünften eines Eco-Hotels mit nachhaltigem Konzept können Hochzeitsreisende beides genießen: Gewohnt wird in 40 Quadratmeter großen Igluhütten mit Kingsize-Bed und eigenem Kaminofen – und zwar auf einem Berghang auf 1 700 Metern Höhe. Und tagsüber geht es natürlich auf die Piste!

Ein besonderes Highlight dabei für alle vom Skifahren begeisterten Paare: Die hauseigenen Strecken (rote und blaue Schwierigkeitsgrade) werden nur für die Gäste der Iglus geöffnet.

Februar: Levi, Lappland

Glass Igloos

Glasiglus © Beelix/Fotolia

Außer Schnee nichts zu sehen? Von wegen! Gerade zur eiskalten Jahreszeit entfaltet Lappland seine ganze Faszination: Neben den luxuriösen Designhotels im Skiort Levi entstehen am Flussufer der Ounajoki alljährlich zauberhafte Eishotels. Außerdem können Flitterwöchner mit einem Huskyschlitten rasante Fahrten durch verschneite Wälder unternehmen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Übernachtung im Glasiglu, denn hier wartet ein Doppelbett unter den Sternen: Das bewegliche Bett lässt sich ganz nach Wunsch ausrichten und die gläserne Kuppel des Iglus bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Bergtundra – und mit etwas Glück auch auf das grünlich-wabernde Nordlicht.

März: Elsass, Frankreich

Paris gilt als die „Stadt der Liebe“. Doch wer seine Hochzeitsreise ins Elsass unternimmt, weiß einen anderen Ausspruch zu bestätigen. Nämlich „Liebe geht durch den Magen“: Auf frischvermählte Gourmets sind hier neben Klassikern wie den berühmten Flammkuchen noch Delikatessen der landestypischen Küche zu verköstigen. Außerdem öffnen berühmte Winzer und kleine Weingute ihre Tore genauso wie feine Destillerien. Als Appetitanreger können außerdem gemütliche Wanderungen durch die Altstädte von Strasbourg oder Colmar sowie zum berühmten Wallfahrtsort Odilienberg unternommen werden. Die Übernachtungen in luxuriösen Sternehotels oder lauschigen Landgasthöfen sorgen außerdem dafür, dass auf der Hochzeitsreise auch „l’amour“ nicht zu kurz kommt.

April: Provinz Limón, Costa Rica

Manuel Antonio, Costa Rica - beautiful tropical beach

Strand in Costa Rica © Simon Dannhauer/Fotolia

Während der Hochzeitsreise ist alles erlaubt, was Freude macht – also auch ein klassischer Strandurlaub. Allerdings garantiert diese Unterkunft, dass dieser Honeymoon alles wird – nur nicht durchschnittlich: Die Tree House Lodge besteht aus vier Baumhäusern auf Stelzen und liegt direkt an der Küste im Gandoca-Manzanillo Wildlife Refuge. Außerdem sorgen Dschungeltouren, Surfmöglichkeiten, White Water Rafting und Klettertouren dafür, dass viele gemeinsam erlebte Abenteuer in Erinnerung bleiben.

Die Trockenzeit von Dezember bis April ist für Reisetermine übrigens sehr geeignet: Insekten mögen diese Zeit nicht und deshalb müssen Sie das Quartier nicht mit geflügelten Quälgeistern teilen. Dieser Zeitraum ist auch für Tauchgänge ideal – und alles zusammen macht unvergessliche Strand-Flitterwochen aus!

Mai: Mailand, Italien

Romantic couple enjoying the sunset watching the monuments in the city center

Pärchen im Mailänder Stadtzentrum © oneinchpunch/Fotolia

Der Wonnemonat Mai ist nicht nur beliebt für Hochzeiten, sondern dank milder Temperaturen auch optimal für mediterrane Städtereisen. Venedig ist hier ein klassisches Ziel, doch Mailand hat mindestens ebenso viel Kultur und dolce vita zu bieten – und das ohne so überfüllt zu sein wie die Lagunenstadt. Außerdem bieten sich Kurztrips in die Umgebung an: Kunstfreunde begeistert der Bischofssitz Crema mit einem mittelalterlichen Stadtkern und gotischen Kirchenbauten. In Mantua, dem aus „Romeo und Julia“ und der Oper „Rigoletto“ bekannten Städtchen, ist neben pittoresken Piazzi außerdem die größte Schlossanlage Italiens zu bewundern. Ebenfalls zu empfehlen ist ein Ausflug ins nur 50 Kilometer entfernte Bergamo am Fuße der Alpen: Neben der Aussicht sollte man hier vor allem das originale Stracciatella-Eis in der Gelateria Marianna genießen.

Juni: Öland, Schweden

Wooden cabin on rocky shore of Stockholm archipelago, Sweden

Ferienhaus auf Öland © Igor Yu. Groshev, SPb, Russia/Fotolia

Jetzt herrschen angenehme Badetemperaturen – und außerdem wird Ende Juli Midsommar gefeiert – das traditionelle Mittsommerfest. Auf der Sonneninsel Öland lassen sich dafür urige Ferienhäuser im landestypischen Baustil mieten: Ob Sie das Badevergnügen an den feinen Sandstränden suchen oder Lagerfeuer mit selbstgefangenem Fisch veranstalten: Öland bietet ein einzigartiges Naturerlebnis. Die Ausstattung der typisch schwedischen Wochenendhäuser reicht dabei von komfortabel (mit allen technischen Extras) bis rustikal (ohne Strom und fließend Wasser) für authentische Kerzenlichtromantik. Wer in den Flitterwochen außerdem ganz ungestörte Zweisamkeit genießen möchte, findet mit etwas Glück sogar ein Ferienhäuschen auf einer eigenen, kleinen Insel – natürlich inklusive Motorboot.

Juli: Pemba, Tansania

Romantic couple snorkeling in the sea

Schnorcheln vor der tansanischen Küste © salajean/Fotolia

Wenn auf der Südhalbkugel Winter herrscht, ist die beste Reisezeit für diese traumhafte Insel des Sansibar-Archipels: Es sind kaum andere Touristen anzutreffen und die wenigen Regenschauer schaffen obendrein eine romantische Klangkulisse für gemütliche Honeymoon-Stunden in der Pemba Eco Lodge und – viel wichtiger – die Temperaturen sind afrikanisch-angenehm. Tagsüber erreicht das Thermometer maximal 30°C und die Wassertemperatur liegt bei etwa 26°C. Perfekte Bedingungen für einen Tauchkurs: Mit Sichtweiten zwischen 20 und 40 Metern lässt das kristallklare Wasser tiefe Einblicke in eine nahezu unberührte Unterwasserwelt zu. Es lassen sich nicht nur Riffhaie und andere farbenprächtige Meeresbewohner beobachten, sondern Sie können auch das Wrack des 1969 gesunkenen Dampfschiffs „Panza“ bewundern.

August: Laugavegur, Island

Diese Trekkingtour auf dem „Weg der heißen Quellen“ macht aus dem Hochzeitspaar ein belastbares Team, das alle Widrigkeiten des Alltags mit links meistern kann. Die isländische Wildnis im Süden des Landes verzaubert dabei mit einer einmalig facettenreichen Landschaft: Zerklüftete Gletscher und heiße Thermalquellen, stille Seen und rauschende Wasserfälle, tiefe Canyons und majestätische Berge erwarten die wanderfreudigen Flitterwöchner. Die Nächte werden ganz romantisch in freier Natur im Zelt verbracht – und wer sich ein wenig mehr Luxus gönnen möchte, kann in den Hotels entlang der Route übernachten. Tagsüber die Natur, nachts gemütliche Zweisamkeit genießen – das ist das wilde Island.

September: Kopenhagen, Dänemark

Hausboot in Kopenhagen

Hausboot mitten in Kopenhagen © crimson/Fotolia

Für Hochzeitsreisende hat die „Fahrradhauptstadt“ etwas viel Romantischeres zu bieten als zwei Räder: Wer das maritime Flair Kopenhagens hautnah erleben (und nachts einmal wirklich ganz allein sein) möchte, der mietet sich für die Flitterwochen eine schwimmende Unterkunft. Bei den Hausbooten, die in Christianshavn und Co. vor Anker liegen, reicht die Auswahl von der luxuriösen Kajüte auf einer Yacht bis zum individuell eingerichteten Liebesnest. Von dieser Basis aus lassen sich die Sehenswürdigkeiten wie die so berühmte wie kleine Meerjungfrau, das Hippie-Viertel Christiania, der Wendelgang des „Rundetårn“, der charmante Vergnügungspark Tivoli und viele andere Sehenswürdigkeiten entspannt entdecken – natürlich mit dem Drahtesel.

Oktober: Ontario, Kanada

roadtrip with motorhome in Indian summer Ontario Canada

„Indian summer“ in Ontario, Kanada © info@anjokan-fotografie.nl/Fotolia

Anfang Oktober beginnt in Algonquin Provincial Park im Südosten-Kanadas die farbenprächtigste Zeit des Jahres: Jetzt erstrahlen Rot-, Silber- und Zuckerahorn sowie Birken in Rot, Orange und Gelb. Die Farbexplosion breitet sich langsamen von Norden nach Süden aus und ist damit ideal für einen gemächlichen Roadtrip. Neben den zahlreichen Nationalparks, den schönen Seen und großen Wäldern sind die aufwändigen Herbstdekorationen am Straßenrand ein weiteres Highlight: Jetzt schmücken liebevoll aufgebaute Arrangements aus Kürbissen und anderen Gemüsen die Vorgärten und Terrassen der Einwohner. Außerdem findet am zweiten Montag des Monats Thanksgiving statt: Für dieses traditionelle Festessen mit gefülltem Truthahn, Kartoffelbrei, Süßkartoffeln und Cranberrysauce sollte definitiv ein Tisch in einem Diner an der Strecke reserviert werden.

November: Phetchaburi, Thailand

Elephant swimming in the reservoir

Badende Elefanten in Thailand © Sukr13/Fotolia

Früher war der November der klassische Monat zum Elefantenreiten. Doch wer sich heute auf der Hochzeitsreise als Bollywood-Paar fühlen möchte, kommt bei den Wildlife Friends of Thailand so unmittelbar wie tierfreundlich auf seine Kosten: Der Verein hat sich der Rettung von ehemals in Zoos oder Reitshows vorgeführten Wildtieren verschrieben. Hochzeitsreisende übernachten komfortabel in der nahegelegenen I-Love-Phants-Eco-Lodge und können tagsüber die geretteten Affen, Bären und Elefanten nicht nur beobachten, sondern auch bei ihrer Pflege helfen: So dürfen sie „ihren“ Dickhäuter zum Beispiel nach einem gemeinsamen Spaziergang am Fluss duschen und waschen. Das ist „waschechtes“ Bollywood-Feeling hautnah!

Dezember: Juist, Deutschland

Strandspaziergang, Nordsee, Juist, Ebbe

Die Nordseeinsel Juist © Marita Heydenreich/Fotolia

Eine Hochzeitsreise an die Nordsee ist spießig? Keineswegs! An dieser Küste lässt sich ganz ohne Fernreise eine wunderbar ungestörte Zweisamkeit genießen, die alles andere als langweilig ist. Wenn der weite Strand im Nebel menschenleer daliegt, das Meeresrauschen nur vom unerschütterlichen Kreischen der Möwen unterbrochen wird, kann man Arm in Arm mit dem (oder der) Liebsten kilometerweit spazieren gehen: Das bedeutet nach den oft hektischen Hochzeitsvorbereitungen viel Zeit für Gespräche – und Gelegenheit, um die nächsten Pläne für eine glückliche Zukunft zu schmieden. Und das macht besonders viel Spaß, wenn man sich nach dem Spaziergang gemeinsam in der Sauna oder bei verschiedenen Wellness-Anwendungen entspannen kann.

Oder doch gleich für wirklichen Abenteuerurlaub hier weiterlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.