Hotels am Flughafen für kleines Etat

Budgethotels liegen auch weiterhin im Trend.

Dies konstatiert der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) in seinem Bericht über „Trends und Rankings in der Hotelerie und Gastronomie“. 2013 verspricht das Jahr der Billighotels zu werden. Sämtliche Hotelinvestoren setzen für nächstes Jahr Bauvorhaben um, die als preiswerte Unterkünfte dienen sollen. Gerne angenommen werden Budgethotels auch an Flughäfen.

Wer oder was steckt hinter diesen Häusern, wo etablieren sie sich und für wen sind sie gedacht?

Grundidee und gefestigte Marken

Gäste erwarten von Ihrem Aufenthalt in einem Budgethotel vor allem Folgendes:

  •  Günstige Übernachtungspreise
  •  ein sauberes Zimmer in ansprechendem Design mit offener Atmosphäre.

Genau das haben Hotelbetreiber erkannt und versuchen dem Reisenden entgegenzukommen. Damit bieten sie Übernachtungen günstig an und schaffen eine Umgebung mit einfacher Ausstattung. Ziel ist ein mittlerer Standard in stilvoller Atmosphäre. Hier übernachten Gäste, die wenig mehr als einen Schlafplatz mit Frühstück beanspruchen. Ein mittlerer Standard à la 3-Sterne-Klasse scheint den geringen Preisen angemessen.

Der Spiegel hat jüngst die wichtigsten Player auf dem Markt für Discounthotels zusammengestellt.

  •  Travel24: Das Reiseportal hat bereits sein eigenes Projekt eingeleitet, und wird auf seinem Portal künftig preiswerte Hotels verkaufen.
  •  Ikea: Wir kennen bereits die Möbel, die sich in naher Zukunft in dem ein oder anderen Hotelzimmer wiederfinden könnten.
  •  A-ja-Resorts: Wellnessurlaub mal billig
  •  Smartline: die preiswerte Hotellinie von Neckermann, in vielen Urlaubsländern vertreten.
  •  B&B: Bett mit Parkplatz, vor allem verkehrsgünstig gelegen.
  •  Ibis: preiswerte Zimmer mit Fernseher und WLAN, farbenreiche und gut beleuchtete Häuser.

Zielgruppe und Standorte

Budgethotels sprechen zwar auch den klassischen Strandurlauber an, konzentrieren sich aber vorwiegend auf Großstädte und auf interessante Verkehrsknotenpunkte. Sie eignen sich für den kurzfristigen Aufenthalt zur Durchreise. Touristen wie Geschäftsreisende suchen gleichermaßen nach den preiswerten Hotelzimmern.

Wer in den Urlaub fliegt und eine weite Anfahrt zum Flughafen hat, wird von einem Flughafen-Hotel profitieren. Hotels am Flughafen gestalten die Anreise vor allem dann entspannter, wenn das Flugzeug früh startet. Einfach am Tag vor dem Abflug anreisen und ggf. den Vorabend-Checkin nutzen. Vielleicht bleibt vor der Abreise noch Zeit für ein gemütliches Frühstück. Autofahrer werden Park, Sleep & Fly Angebote schätzen:

  •  1 Übernachtung vor oder nach der Flugreise
  •  Parkplatz für 8, 15 oder 22 Tage inklusive
  •  Bequeme Transfers zwischen Flughafen und Hotel häufig kostenfrei.

Am Flughafen Frankfurt ist ein Übernachtungspaket im Ibis Frankfurt City Messe bereits ab 107 € zu bekommen. Dieser Gesamtpreis umfasst:

  •  Übernachtung im Doppelzimmer
  •  Tiefgaragenstellplatz für 15 Tage
  •  Transfers mit dem Taxi.

Auf der Webseite von Parken und Fliegen können Urlaubsreisende an vielen Flughäfen in Deutschland und im nahen europäischen Ausland günstig ein Hotel mit Parkplatz buchen. Flughafen-Hotels der Marke Ibis vermittelt Parken und Fliegen unter Anderem auch am Flughafen Köln/Bonn, am Airport Hamburg sowie am Stuttgarter Flughafen.

Eine Milliarde Reisende weltweit im Jahr 2012 deuten auf ein Wachstum im Städtetourismus und bei den Flügen hin. Allerdings wird die Zahlungsbereitschaft unterwegs kaum steigen, wobei Touristen durchaus ein Mindestmaß an Qualität bei ihrern Unterkünfte einfordern. Davon dürften Budgethotelketten in Großstädten und in der Nähe von Flughäfen profitieren.

 


Kategorie des Beitrags: Parken und Fliegen, Veröffentlicht von: Redaktion Fluggastberatung