Kleine Gebrauchsanweisung zum Parken am Flughafen

Erinnern Sie sich an letztes Mal, als ich beschrieben habe, wie man auf parken-und-fliegen.de einen Flughafen-Parkplatz reserviert? Dieses Mal will ich mein Versprechen einhalten und den Ablauf vor Ort am Beispiel vom Airparks Parkplatz Düsseldorf schildern.

Der Urlaub steht längst und der passende Parkplatz am Flughafen Düsseldorf ist bereits über parken-und-fliegen gebucht. So weit, so gut. Es kann los gehen. Die Freude darüber, Parkgebühren am Flughafen gespart zu haben, ist riesengroß. Aber spätestens am Tag vor der Abreise stellt sich die Reisenervosität ein. Ist auch alles gepackt? Wo sind die Tickets? Und wie war das gleich noch mal mit dem Flughafen-Parkplatz, den ich da gebucht hatte? Da hatte ich doch Unterlagen… Hoffentlich klappt das alles!
Aha, da ist sie ja. Im Posteingang liegt eine E-Mail von parken-und-fliegen mit der Buchungsbestätigung. Aber nicht vergessen, diese auszudrucken!
Hier stehen alle wichtigen Informationen zum Flughafen-Parkplatz in Düsseldorf und eine Anfahrtsbeschreibung ist auch dabei.
Jetzt nur noch ins Auto setzen und in Richtung Flughafen rollen. Am Flughafen-Parkplatz angekommen, suche ich erst einmal den Empfang auf und melde mich dort mit meiner Buchungsbestätigung, die gleichzeitig mein Parkschein ist.
In aller Ruhe parke ich jetzt mein Auto ein und lade das Gepäck aus.
Kurz auf den Shuttle warten und ab geht die Post.
Keine Sorge: Dieser Service ist kostenlos.
Und nach dem Urlaub? Infos zum Treffpunkt am Flughafen Düsseldorf gibt’s bereits bei der Hinfahrt. Ein kurzer Anruf nach dem Auschecken beim Fahrer genügt und der Transfer zurück zum Parkplatz ist zur Stelle.
Auf der Heimfahrt denke ich mir noch: Beim nächsten Urlaub gerne wieder!