Leipzig bekommt den City-Tunnel

Seit Mittwoch ist der Leipziger Hauptbahnhof vier Tage lang komplett gesperrt.
Bis Sonntag geht an Europas größtem Kopfbahnhof für Reisende nichts mehr. Sie müssen sich auf starke Behinderungen einstellen und auf Ersatzbusse, zusätzlich eingesetzte Straßenbahnen oder PKW ausweichen. 175.000 Fahrgäste am Tag sind davon betroffen.

Grund für die Vollsperrung ist der neue City-Tunnel. Offenbar muss die Bahn Software austauschen und Weichen einstellen, um diesen in die bestehende Verkehrsinfrastruktur einfügen zu können. Dafür hat sie 96 Stunden angesetzt. Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 sollen vor allem S-Bahnen und auch Fernzüge durch den City-Tunnel rollen.

Wer sich dieses Wochenende ausgesucht hat um in den Herbsturlaub aufzubrechen, erlebt so manche Überraschung. Angesichts der Umstände nimmt man auf dem Weg zum Flughafen am besten das eigene Auto. Bei Parken und Fliegen online vorausgebucht, können Urlaubsreisende beim Parken am Flughafen Leipzig sparen. Teils liegen die Parkmöglichkeiten direkt am Flughafengelände und das Terminal ist zu Fuß erreichbar. Zum Teil befinden sie sich auch außerhalb, jedoch in der Nähe. Dann begleitet ein Shuttleservice die Reisenden kostenlos zum Flughafen Leipzig/Halle und wieder zurück. Ist das Gepäck nach der Landung wieder im Auto verstaut, kann die Heimreise entspannt und unabhängig von Zugfahrplänen beginnen.

Kurzfristig bringt die Tunnelanbindung Unnannehmlichkeiten. Langfristig soll sich das Verkehrsprojekt bezahlt machen. Der City-Tunnel unterquert die Leipziger Innenstadt von Nord nach Süd, Er verläuft ab dem Hauptbahnhof, über den Bayerischen Bahnhof bis zum neuen Haltepunkt MDR. Bisher führt der Schienenweg außen um das Stadtgebiet herum.

Der City-Tunnel kurz skizziert:

  • 2 eingleisige Röhren,
  • Gesamtlänge 5,3 km,
  • 4 unterirdische Stationen und 2 oberirdische Haltepunkte,
  • Baubeginn Juli 2003.

Der Tunnel wird vorwiegend dem Nah- und Regionalverkehr dienen, soll aber auch von Fernzügen genutzt werden. Ende des Jahres fahren sechs neue S-Bahnlinien, die zusammen das Mitteldeutsche S-Bahnnetz bilden. Will man etwa vom Hauptbahnhof zum Flughafen Leipzig/Halle fahren, so steigt man in die Linien S5 oder S5x ein. Diese werden jeweils im 60-Minuten-Takt bedient.

Wer eine weite Anreise bis Leipzig vor sich hat, kann bei uns auch ein passendes Flughafen-Hotel in Leipzig buchen. Eine Übernachtung im Hotel am Flughafen eignet sich für Autofahrer genauso wie für Bahnreisende. Für erstere ist ein Parkplatz inklusive. Einfach einen Tag früher abfahren und am nächsten Morgen geht’s entspannt zum Flieger.

Der City-Tunnel Leipzig hat seine Befürworter wie auch Gegner. Kritisiert werden vor allem hohe Kosten und eine mangelnde Notwendigkeit dieses Prestigeprojekts.