Mit Billigflügen preiswert reisen

Sparschwein

Beim Fliegen sparen © skitterphoto.com/pexels.com

Billigflüge sind ein äußerst beliebtes Mittel, um den Traum vom Urlaub günstig zu verwirklichen. Wer Abstriche beim Komfort machen kann, der spart am gewöhnlich teuersten Posten einer Urlaubsreise und kann sich so mehr am Urlaubsort gönnen. Doch gilt es, auch andere Beschränkungen zu beachten. Ein preiswerter Flug bietet somit sowohl Vor- als auch Nachteile.

Billigflüge und andere Reisemöglichkeiten

Billigflüge unterscheiden sich von anderen Flugangeboten hauptsächlich durch den Ticketpreis, der im Vergleich zu Angeboten von regulären Linienfluggesellschaften deutlich geringer ist. Reisende können die Option eines günstigen Fluges meist im Rahmen von Lastminute-Angeboten nutzen. Als Billigflug wird darüber hinaus auch ein Flug bezeichnet, den man im Zusammenhang mit einem Frühbucherrabatt erworben hat. Das typische Gegenstück zu einem solchen Flug ist die Pauschalreise, bei der von der Anreise über die Art der Unterkunft bis zur Rückreise alles mit einer Buchung abgewickelt wird, und deren Preis entsprechend höher ist.

Wer bietet Billigflüge an

Im Allgemeinen gibt es spezialisierte Billigfluggesellschaften, die die preiswerten Flüge anbieten. Ryan Air, airberlin und easyJet sind bekannte Unternehmen in diesem Bereich. Doch auch reguläre Airlines bieten mittlerweile verschiedene Arten von günstigen Flügen an. Teilweise geschieht dies durch die Aufnahme von günstigen Verbindungen in den regulären Flugplan, teilweise durch die Gründung von Tochtergesellschaften, die sich dann ausschließlich auf diesen Geschäftszweig konzentrieren.

Welche Unterschiede gibt es und was ist zu beachten

Die Vergünstigungen bei einem Billigflug sind vor allem durch Einsparungen zu erklären. Typisch für diese Flüge ist, dass sie fast ausschließlich über das Internet gebucht werden, wodurch Personal- und Zwischenhändlerkosten nahezu komplett weg fallen. An Bord der Flugzeuge, die meist alle nur einem bestimmten Typ angehören, ist nur eine Minimalcrew anwesend, was ebenfalls zu geringeren Personalkosten beiträgt. Weiterhin werden nur kleine Flughäfen genutzt, um anfallende Flughafengebühren niedrig zu halten. Die Abstriche, die für die Passagiere am ehesten ins Gewicht fallen, betreffen die Service-Leistungen und die Ausstattung der Flugzeuge. Es gibt nur eine Bordklasse, in der die Sitzabstände sehr gering sind, um eine möglichst hohe Kapazität zu erreichen. Sitzplatzreservierungen sind gegen Aufpreis möglich und Bordunterhaltung in irgendeiner Form ist in der Regel nicht vorhanden. Eventuelle Zusatzleistungen werden generell nur gegen Bezahlung angeboten, was auch die Verpflegung mit einschließt. Sofern Mahlzeiten und nicht nur Snacks angeboten werden, müssen sie zusätzlich bezahlt werden. Auch in Bezug auf das Reisegepäck muss darauf geachtet werden, dass die zulässigen Grenzen nicht überschritten werden, die oft enger gesteckt sind als bei regulären Airlines. Zu beachten ist schließlich, dass die Start- und Landeflughäfen von Billigfluggesellschaften häufig außerhalb städtischer Gebiete liegen und man die Anreise dorthin selbst organisieren und bezahlen muss.

Und abschließend: wer nicht nur einen möglichst günstigen Flug buchen möchte, sondern auch bequem und preisgünstig seinen Urlaub beginnen will, findet weitere Einsparmöglichkeiten bei frühzeitiger Buchung von Parkplatz und / oder gegebenenfalls Hotelzimmer in Flughafennähe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.