Reiseziele in Portugal – 9 Highlights im Land des Fußball-Europameisters 2016

Nr. 8: Der Wallfahrtsort Fátima

Der wichtigste Wallfahrtsort Portugals und einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte des römisch-katholischen Glaubens überhaupt ist die Stadt Fátima, etwa 130 Kilometer nördlich von Lissabon. Ihre religiöse Bedeutung geht zurück auf drei Hirtenkinder, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf einem Feld in der Nähe des Ortes eine Erscheinung der Jungfrau Maria gehabt haben sollen. Neben der Kathedrale „Basilica Antiga“ wurde im Jahr 2007 in Fátima die neue Kirche „Igreja da Santissima Trindade“ eingeweiht, welche mit 9 000 Sitzplätzen zu den größten katholischen Kirchen der Welt zählt.

Fátima liegt auf der Strecke des etwa 600 Kilometer langen portugiesischen Jakobswegs nach Santiago de Compostela im Nachbarland. Unter Pilgern, aber auch unter Wanderern ohne religiöse Motive, ist er als Alternative zum bekannteren spanischen Jakobsweg sehr beliebt, da er weniger frequentiert ist und die Möglichkeit bietet, das authentische Portugal jenseits des Massentourismus zu erleben.

Kategorie des Beitrags: Flug & Urlaubtipps, Veröffentlicht von: Redaktion Fluggastberatung