Streifzug durch Mallorca

Viele Gründe sprechen für Mallorca als Reiseziel. Sonne, Strand, Meer und Pflanzenreichtum sind nur einige davon. Tourismus und Zuwanderung haben die größte Mittelmeerinsel der Balearen zu einem multikulturellen Mikrokosmos gemacht.
Vielleicht planen auch Sie demnächst einen Aufenthalt auf Mallorca? Warum auch nicht? Von Mai bis Oktober erwarten Sie in der Regel schönes Wetter, angenehme Badetemperaturen und vieles mehr. Aber auch in der Nebensaison von November bis März ist die Baleareninsel eine Erkundung wert.
Wir haben ein paar Reisetipps für Sie vorbereitet und stellen Ihnen ausgewählte Plätze vor, die sehenswert sind.

Reisemöglichkeiten und Unterkunft

Mallorca erreichen Sie auf verschiedenen Wegen. Sie können für die Überfahrt freilich Ihr eigenes Auto nehmen, sollten dann aber Zeit und Ausdauer haben. Die Entfernung von Frankfurt bis Barcelona beträgt ca. 1.400 km. Die Autobahnstrecke führt dabei über:

  • Frankfurt am Main,
  • Mülhausen, Besançon, Lyon, Nîmes, Sète und Narbonne in Frankreich,
  • und Girona in Spanien.

In Barcelona angelangt, nehmen Sie die Fähre. Reedereien wie Trasmediterránea verkehren täglich zwischen Barcelona und Palma. Eine Fahrzeit von ca. 8 Stunden sollten Sie einplanen. Damit wären Sie insgesamt um die 2 Tage unterwegs. Bitte Vergessen Sie nicht, dass außer den Benzinkosten auch Mautgebühren durch Frankreich und Spanien mit ca. 100 € anfallen.
Wer nicht selber fahren möchte, nehme den Zug. Die Bahnfahrt von Frankfurt nach Barcelona dauert ca. 18 Stunden und kostet um die 300 €. Erkundigen Sie sich bei der Bahn nach Ermäßigungen. Beachten Sie auch, dass Sie mindestens einmal umsteigen müssen.
Die meisten Gäste landen jedoch mit dem Flugzeug auf Mallorca. Ein Flug vom Flughafen Frankfurt nach Palma de Mallorca dauert ca. 2 Stunden. Charterflüge sind zu Ferienzeiten für 250-300 € zu haben. Die entsprechenden Linienflüge der Lufthansa oder Iberia kosten je nachdem zwischen 200 und 500 €. Wie immer, lohnt es sich auch hier lange vorauszubuchen oder Sonderangebote abzupassen.

Haben Sie den richtigen Flug gefunden, sollten Sie sich rechtzeitig vor Anreise mit der Anfahrt zu Ihrem Flughafen beschäftigen. Prüfen Sie die Parkmöglichkeiten z.B. am Flughafen Frankfurt, falls Sie das Auto nehmen. Denn für die Länge eines Urlaubs kann Parken direkt am Terminal zum teueren Spaß werden. Günstiger wird’s, wenn Sie einen Parkplatz außerhalb des Flughafengeländes online reservieren. Ein Shuttleservice bringt Sie vom flughafennahen und gesicherten PKW-Stellplatz zum Terminal und holt Sie nach Ihrer Landung wieder ab.
Sollten Sie nicht ohnehin ein Hotel mit Transfer gebucht haben, stehen am Flughafen Palma Taxis bereit. Sie bezahlen zwischen ca. 15 € für eine Fahrt in die Innenstadt und ca. 80 € für eine Fahrt nach Cala Rajada im Osten der Insel.
Alternativ verfügt die Insel über ein gut erschlossenes Busnetz. Eine Fahrkarte vom Flughafen in die Innenstadt von Palma kostet ca. 2 €.

Durch und durch mobil sind Sie, wenn Sie sich einen Mietwagen nehmen. Sie fahren individuell zum Hotel, zum Flughafen oder unternehmen jederzeit eigene Touren über die Insel. Auch einen Mietwagen können Sie bereits spielend von zu Hause aus reservieren.
Spezialisten wie Sunny Cars halten regelmäßige Rabattgutscheine für Sie bereit. Es lohnt sich regelmäßig die Informationsseite mit dem aktuellen Sunny Cars Gutschein aufzurufen, um einen noch günstigeren Mietwagen zu buchen.
In den Preisen sind die Kilometeranzahl unbegrenzt und eine Vollkasko-Versicherung abgedeckt.

Spezielle Rabatte können Sie übrigens auch bei der Buchung Ihrer Unterkunft oder anderen Aktivitäten in Anspruch nehmen. Sorgen Sie unbedingt noch vor Ankunft in Mallorca für Ihre Übernachtungsgelegenheit und versuchen es nicht vor Ort auf eigene Faust. Gerade für die Saison von Mai bis Oktober ist bereits vieles gebucht und die meisten Kontingente liegen immer noch bei den Reiseveranstaltern.
Achten Sie verstärkt auf Bonusprogramme im Internet, um ermäßigten Eintritt zu Freizeitparks und anderen Attraktionen zu erhalten.

Ausgewählte Orte für einen gelungenen Aufenthalt

Sie möchten herumkommen und möglichst viel von Land, Leuten, Kunst und Kultur sehen? Vielleicht können wir Sie hier ein wenig inspirieren und auf den Urlaub einstimmen.

In der Region Palma warten gleich mehrere Sehenswürdigkeiten auf. Seit 2004 versammelt das Museum Es Baluard zeitgenössische und moderne Kunst aus Spanien. Einmalig ist auch der Blick von der Dachterrasse. Übrigens scheint Mallorca die Kunst zu beflügeln. Schließlich haben mehrere tausend Künstler dort ihren festen Wohnsitz.
Kaum vorbei kommt man am erhabenen Castell de Bellver.
Die Königsburg wurde unter König Jaume I. erbaut und ist seit 1309 fertiggestellt. Das Kastell ist von außen robust und von innen elegant. Im Hof werden regelmäßig Konzerte abgehalten und die Burg beherbergt heute ein historisches Museum. Hoch oben über der Stadt, gibt das Schloss einen einzigartigen Blick auf Stadt und Hafen frei.
Das wohl bekannteste und lichtreichste Gebäude auf Mallorca ist mit Sicherheit die Kathedrale La Seu. 22 Säulen zieren das 110 m lange Hauptschiff. Die große Fensterrose besteht aus 1236 Glasteilchen mit einem Durchmesser von 11,5 m. Die Dimensionen erklären vielleicht das Lichterspiel, wenn die Sonne scheint.
Empfohlen sei auch der kleine Fischerhafen am Fuße der Kirche. Von dort gehen Hafenrundfahrten aus. Wer schon mal in der Stadt ist, sollte eine Stadtrundfahrt mit einem der Busse machen oder einfach an den Plätzen entlang promenieren. Bei einem Kaffee lässt sich die prächtige Sicht am besten genießen.

In der Region Pollenca sollten Sie den Hafen von pollenca nicht missen. Der von Pinien gesäumte Fußgängerweg führt an Villen und Hotels vorbei. Lassen Sie sich bei der Gelegenheit die Halbinsel Formentor nicht entgehen. Dort überrascht der Aussichtspunkt (Mirador) Es Colomer. Die Kamera sollten Sie hier jedenfalls griffbereit haben.

Etwas Dorfcharakter gefällig? Fahren Sie hinauf zum hochgelegenen Dorf von Valldemossa und lassen Sie die Blumenpracht auf sich wirken. Dort können Sie außerdem die regionalen Kartoffelkrapfen (Cocas de patata) probieren.

In Manacor sollten Sie sich einmal in einer der beiden traditionellen Perlenmanufakturen umsehen. Wenn Sie sich für Kunsthandwerk interessieren, werden Sie bei einem Ausflug in die Glasbläserei Vidriola in der Region Algaida belohnt.

Pflanzenliebhaber kommen im botanischen Garten von Soller auf ihre Kosten.
Dann bleibt nur noch Ihnen einen schönen Urlaub auf Mallorca zu wünschen. Für viele bleibt es nicht bei einem einzigen Inselbesuch. Wie ist es bei Ihnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.