Zehn Grusel-Reisen zu Halloween

Pluckley: Englands berühmtestes Spukdorf

Das Dörfchen Pluckley in der englischen Grafschaft Kent darf sich eines ganz besonderen Titels rühmen, nämlich den des „Most haunted village in England“. Zwölf Geister spuken angeblich in Pluckley und den nahegelegenen „Screaming Woods“ – damit ist die Ortschaft in dem an Geistergeschichten nicht gerade armen England der absolute Spitzenreiter (samt entsprechendem Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde).

Auf der Liste der Spukorte stehen u. a. die Kirche von Pluckley, der 500 Jahre alte Dorfpub „Black Horse“ sowie der zu einem Gästehaus umgebaute Bauernhof „Elvey Farm“. Dieser wird von einem früheren Besitzer heimgesucht, der sich hier erschoss; auch ein Soldat wird hin und wieder auf der Treppe gesehen, die zu den im oberen Geschoss liegenden Zimmern führt.

Tipp: Selbstverständlich gibt es in Pluckley auch einen Ghost Walk, eine professionelle Führung zu den Schauplätzen paranormaler Aktivitäten; wer mehr Nervenkitzel will, bucht eine Geisterjagd und traut sich, an der Seite eines Tourguides und mit einer Taschenlampe bewaffnet, nächtens in den Wald.

Kategorie des Beitrags: Flug & Urlaubtipps, Veröffentlicht von: Redaktion Fluggastberatung