5 nützliche und coole Tipps, um beim Reisen Spaß zu haben

Auf Good Morning World begann alles, als Melanie ihren Job aufgegeben hat und ein One-Way-Ticket erworben hat. Seither hat sie nicht nur ihre Erlebnisse in Reiseberichten verewigt, sondern auch viel Erfahrung auf Reisen gesammelt und kann jede Menge Reisetipps geben. Einen Überblick ihrer Top 5 Tipps, um Geld auf Reisen zu sparen, gibt sie uns hier.

Eine Reise kann oft ganz schön in den Geldbeutel gehen, besonders dann, wenn es in die weit entfernten, exotischeren Ecken unserer schönen Erde geht: Essen, Transport, Unterkunft und noch viele andere Ausgaben mehr – all das muss erstmal bezahlt werden! Um auf nichts verzichten zu müssen, folgen 5 einfache, aber trotzdem richtig gute Tipps, wie du auf deinen Reisen sehr gut sparen kannst:

1. Unter Einheimischen essen

Wer beim Essen den Geldbeutel schonen will, der sollte hippe Cafés und Restaurants eher links liegen lassen – auch wenn Smoothies, Salatbowls und Burger natürlich wirklich lecker sind. Richtig gut und vor allem auch günstig kann man jedoch in landestypischen Restaurants essen. Am besten in der Unterkunft nach Tipps fragen oder einfach dorthin gehen, wo die Tische mit vielen Einheimischen besetzt sind. So kommt man oft auch ganz leicht ins Gespräch und kann authentisch in die Essenskultur des Landes eintauchen. In Asien oder Südamerika ist Streetfood zudem sehr beliebt und meist noch günstiger. Keine Angst, die Stände sind meist hygienischer als manch ein Restaurant!

2. In Homestays schlafen

Was für Restaurants gilt, trifft auch auf Unterkünfte zu. Homestays sind die beste Möglichkeit, das Leben der Einheimischen kennenzulernen und zugleich günstig zu wohnen. Meist ist sogar das Frühstück inklusive, man kann mit der Familie kochen und darf sie vielleicht auch zu spannenden Events begleiten. Nicht selten kommt man so in den Genuss, an einer landestypischen Hochzeit oder religiösen Zeremonie teilzunehmen – ein unvergessliches Erlebnis! Da Einheimische oft sehr gut vernetzt sind, können sie außerdem schnell bei vielerlei Problemen behilflich sein.

Noch günstiger geht es mit Couchsurfing. Hierbei stellen Einheimische ihr Sofa oder manchmal sogar ein Bett im Gästezimmer kostenlos zur Verfügung. Wer auf Privatsphäre nicht so viel Wert legt und beim Übernachten richtig sparen will, für den ist Couchsurfing ideal.

3. Uber statt Taxi

Manchmal ist es einfach anstrengend, in einer fremden Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B zu kommen. Da kommt ein Taxi gerade recht. Für den Geldbeutel ist das jedoch keine so gute Idee. Eine super Alternative zu Taxi ist Uber. Die App vermittelt private Fahrer und ist deutlich günstiger als ein Taxi. Egal ob in Amerika, Südafrika oder Asien, der praktische Service transportiert vom Abholort bis zum vorher angegebenen Zielort. Die Bezahlung erfolgt bargeldlos über die App, in der eine Kreditkarte hinterlegt werden muss.

Auch lesenswert: Tipps: Taxi fahren im Ausland

4. Kostenlose Stadtführungen

Stadtführungen sind ideal, um einen ersten Überblick über eine unbekannte Stadt zu bekommen. In vielen Großstädten wie New York, Rio de Janeiro oder Singapur werden mittlerweile kostenlose Führungen von Freiwilligen angeboten. Sie führen zu bekannten Sehenswürdigkeiten, aber auch an die geheimen Lieblingsplätze des Einheimischen. In den meisten Fällen wird am Ende so viel Geld gegeben, wie man geben kann oder möchte. Da die Teilnehmer oft Alleinreisende sind, ist es einfach, mit anderen in Kontakt zu kommen und so vielleicht gemeinsame Pläne für die kommenden Stunden beziehungsweise Tage zu schmieden.

5. In die Natur gehen anstatt teure Touren zu buchen

In so gut wie allen Ländern der Welt gibt es tolle Wanderwege, die auf mehr oder weniger ausgeschilderten Pfaden durch traumhaft schöne Natur führen. Es muss ja auch nicht mal unbedingt der berühmte Nationalpark sein, der pro Tag und Person 20 Euro Eintritt kostet – oft ist die umliegende Natur mindestens genauso schön, glaub mir! Warum also nicht eine individuelle Wanderung in der Natur unternehmen und auf eine teure Tour verzichten?

Na? Konnten wir dir mit diesen 5 Tipps ein paar schöne Anregungen zum Geld sparen auf Reisen geben? Welche Tipps hast du noch? Wir freuen uns sehr auf deinen Kommentar!