Dank Error Fare günstig Business Class fliegen

Sebastian, Autor beim Reiseblog Off the Path, ist Spezialist für Action und hat sie bereits in mehr als 100 Ländern erlebt. Aber erstmal musste er möglichst günstig dorthin kommen: Sebastian verrät seinen „Geheimtrick“, wie man mit etwas Glück an besonders billige Flugtickets kommt.

Hast du in der letzten Zeit auch von Error Fare Tickets gehört und dich gefragt, was es mit den supergünstigen Flugtickets auf sich hat? Mit diesen besonderen Tickets fliegst du beispielsweise für 100 Euro nach Kapstadt und wieder zurück. Auch Business Class Flüge sind plötzlich zum Schnäppchenpreis zu haben und du findest zum Beispiel Returntickets nach Neuseeland für 600 Euro – wie cool ist das denn?

Error Fares zu finden ist eine Kunst für sich! Damit du das Internet nicht wochen- oder sogar monatelang durchforsten musst, verraten wir dir in diesem Beitrag, was hinter den Error Fares steckt, wie du diese Tickets am besten findest und welche Reisen damit möglich sind. Wäre es nicht der Wahnsinn, wenn du für unter 1.000 Euro in der Business Class bis ans andere Ende der Welt fliegst?

Was ist eine Error Fare?

Eine Error Fare ist ein falsch hinterlegter Ticketpreis im Buchungssystem der Airline, der aufgrund eines Fehlers durch das Internet schwirrt. Manchmal vertippt sich der Mitarbeiter, vergisst ein Komma oder eine Null oder berechnet den Ticketpreis mit einem falschen Wechselkurs. Fällt der Fehler nicht auf, sorgen diese Punkte für einen unglaublich niedrigen Flugpreis, von dem du profitierst.

In anderen Fällen ist eine Error Fare das Resultat eines Systemfehlers. Funktioniert das Buchungssystem nicht richtig und die Flughafen- oder Bearbeitungsgebühren werden beispielsweise nicht berechnet, macht sich das sofort beim Ticketpreis zu deinen Gunsten bemerkbar. Manchmal werden Preise für die verschiedenen Klassen durcheinander geworfen und du kannst deshalb ein wahres Business-Class-Schnäppchen buchen. In den meisten Fällen erfährst du nicht, was hinter dem günstigen Preis steckt und dir kann es auch egal sein.

Tipp für Vielflieger: Ein Systemfehler wirkt sich meist auch auf andere Flugtickets der Airline aus und nicht nur auf den Flug, den du gerade buchen möchtest. Stößt du auf einen solchen Fehler, solltest du sofort die Flugpreise für andere geplante Abenteuer checken. Die Chancen stehen gut, dass diese Flüge auch vom Fehler betroffen sind und günstig gebucht werden können. Schnell sein lohnt sich!

Mit ein wenig Glück kannst du bei der Flugbuchung sogar selbst für eine Error Fare sorgen! Der Ticketpreis für einen Flug besteht meist aus drei Teilen:

  • 1. Flugpreis der Airline
  • 2. Flughafengebühren
  • 3. Steuern

Auf den Flugpreis der Airline und die Flughafengebühren hast du zwar keinen Einfluss, dafür aber auf die Steuern, denn mit einem kleinen Trick werden diese nicht berechnet. Das Zauberwort lautet Gabelflüge! Bei der Buchung von Gabelflügen sind mehrere Fluggesellschaften und Länder betroffen und aus diesem Grund stehen die Chancen auf einen Fehler deutlich besser!

Günstige Flugtickets finden -© Screenshot Skyscanner

So suchst und findest du eine Error Fare!

Nr. 1: Sei flexibel

Eine Error Fare ist ein willkürlicher Fehler und deshalb ist Flexibilität gefragt. Wir sprechen hier nicht nur vom Abflughafen und dem Reisezeitraum, sondern sogar vom Reiseziel! Als reiselustiger und aufgeschlossener Reisender gilt es zuerst die Error Fare zu finden und anschließend mit der Reiseplanung zu beginnen.

Nr. 2: Behalte relevante Webseiten im Auge

Ein falscher Flugpreis kann überall auftauchen und es ist unmöglich alle Portale und Buchungsseiten der Airlines im Auge zu behalten. Niemand kann vorhersagen, wo der nächste Fehler passiert und eine Error Fare als nächstens zu buchen ist. Aus diesem Grund solltest du die folgenden Seiten in deine Favoriten aufnehmen und regelmäßig checken.

Die besten Chancen richtig gute Error Fares zu finden, hast du im Vielfliegertreff, ein virtueller Treffpunkt für Reisende, um sich auszutauschen und gegenseitig auf die günstigsten Flugpreise und Error Fares hinzuweisen!

Eine der bekanntesten und besten Seiten für Error Fares ist das englischsprachige Portal Secretflying. Besonders praktisch ist, dass du hier nach Flügen in bestimmten Regionen der Welt Ausschau halten kannst und so ganz einfach günstige Flüge in deine Lieblingsländer findest.

Auf Traveldealz findest du nicht nur supergünstige Flugpreise und Error Fares, sondern zudem Sonderangebote und Discountcodes verschiedener Fluggesellschaften und Reiseanbieter. Wir selbst haben dank der Newsletter-Funktion schon einige Error Fares gebucht und können dir Traveldeals nur ans Herz legen.

Am besten abonnierst du dir diese Seiten und zusätzlich noch Portale, wie zum Beispiel Urlaubspiraten. Neben dem Folgen der Facebook-Seiten und Twitter-Accounts, solltest du dich zudem immer für den Newsletter anmelden – so kannst du dir sicher sein, dass du kein Angebot und keine Error Fare mehr verpasst!

Nr. 3: Sofort buchen

Um für wenig Geld möglichst weit wegzufliegen, musst du in den meisten Fällen sehr schnell sein. Eine Error Fare ist ein Fehler und kostet die Airline unter Umständen richtig viel! Mit jeder Minute, die du verstreichen lässt, erhöhen sich die Chancen, dass die Airline den Fehler findet und korrigiert. Aus diesem Grund solltest du die Gelegenheit sofort nutzen und den Flug gleich buchen.

Unter keinen Umständen solltest du die Airline kontaktieren, um den Flug telefonisch zu buchen oder dich zu erkundigen, ob der Preis auch tatsächlich richtig ist! Der Fehler wird dadurch sofort entdeckt und damit ist der Traum vom günstigen Flug ans andere Ende der Welt ausgeträumt.

Nr. 4: Buche mit Kreditkarte

Manche Airlines stornieren Flüge, die zu Error-Fare-Konditionen gebucht werden, sobald der Fehler auffällt. Wenn du allerdings deine Tickets mit Kreditkarte bezahlst, werden diese im Normfall schneller bearbeitet und ausgestellt. Das sorgt wiederum dafür, dass eine Rückbuchung der Airline oft zu aufwendig ist und deine Buchung bestehen bleibt.

Tipp: Deine Unterkunft oder einen Mietwagen für deine Error-Fare-Reise solltest du erst dann buchen, wenn dir von der Airline bestätigt wurde, dass der falsche Preis honoriert wird. Im Normalfall wirst du wenige Tage, nachdem der Fehler aufgefallen ist und berichtigt wurde, darüber informiert.

Welche Reisen sind mit Error Fares möglich?

Im Prinzip kann dich eine Error Fare an alle erdenklichen Reiseziele bringen. Wenn du Glück hast, kannst du schon für 150 Euro von Deutschland nach Kanada fliegen oder du fliegst für unter 50 Euro einmal quer durch ganz Europa!

Letztes Jahr waren wir dank einer solchen Error Fare in Costa Rica unterwegs. Von Amsterdam aus ging es mit zwei Zwischenstopps nach Südamerika. Für Hin- und Rückflug bezahlten wir gerade einmal 230 Euro pro Person!

Bei den meisten Error Fares geht ohne Zwischenstopps nichts. Das liegt schon allein daran, dass du den Abflughafen nicht frei wählen kannst und so beispielsweise zuerst von deinem Heimatflughafen nach Amsterdam, Berlin oder einen anderen europäischen Flughafen fliegen musst.

In den letzten zwölf Monaten haben wir unter anderem zudem falsch ausgeschriebene Preise für Business Class Flüge nach Südafrika und Japan gebucht. Eine Reise nach Japan war zu dem Zeitpunkt eigentlich nicht geplant, aber wie bereits erwähnt, geht es bei einer Error Fare darum, zuerst den Flug zu buchen und dann die Reise zu planen. Deshalb sind wir spontan, günstig und sehr bequem zu einer Japan Rundreise aufgebrochen, die uns öfters die Sprache verschlagen hat!

Flexibilität und Geduld zahlen sich aus

Liest du zum ersten Mal von Error Fares, hinterfragst du diese Tickets sicherlich und zweifelst an der Umsetzung einer solchen Reise. Sobald du allerdings einen Blick auf die vielen Portale wirfst und einige erfolgreiche Error-Fare-Reiseberichte im Internet durchstöbert hast, wird dir klar, dass es die supergünstigen Flugtickets tatsächlich gibt! Solange du geduldig und flexibel bist, hast du die besten Chancen schon bald für wenig Geld in dein Traumland zu fliegen!