Tipps fürs Reisen in der Hitze

Diese Woche grüßt der Sommer im ganzen Land. Täglich steigt das Thermometer auf über 30 Grad, stellenweise streift es sogar knappe 40. Wir verdanken dieses Sommerwetter heißen Luftströmungen aus der Sahara. Wärme ist schön, bekommt aber nicht jedem gleich gut. Insbesondere bei kleinen Kindern, alten Menschen oder Personen mit Kreislaufbeschwerden ist Vorsicht geboten. Bei glühender Hitze können vorbeugende Maßnahmen ohnehin nicht schaden. Wir haben einige Tipps für alle zusammengetragen, die unter praller Sonne reisen und in südliche Urlaubsländer fliegen.

Vor dem Abflug

Bereiten Sie sich rechtzeitig auf hohe Sonneneinstrahlung vor, damit Sie unterwegs oder im Urlaub keine ungewollten Überraschungen erleben.

Packen Sie leichte und luftige Kleidung ein. Baumwolle und Leinen reagieren oft luftdurchlässiger als andere Bekleidungsstücke. Ersetzen Sie das Baumwollhemd öfter auch durch Funktionsshirts, die Wärme und Feuchtigkeit besser nach außen leiten. Auch der Sonnenhut sollte nicht fehlen. Die Hitze macht sich zu aller erst am Kopf bemerkbar. Nehmen Sie offene Schuhe oder Schuhe aus Leder mit.

Wie fahren Sie eigentlich zum Flughafen und nach dem Auschecken wieder nach Hause? Das Auto wegen hoher Temperaturen stehen lassen ist wohl keine Option, wenn eine weite Strecke zum Flughafen vor Ihnen liegt und Sie keine Klimaanlagenausfälle bei der Bahn riskieren möchten. Also sollten Sie Ihr Fahrzeug im Vorfeld von allem befreien, was bei großer Hitze platzen könnte. Dazu zählen etwa Spraydosen oder Flaschen. Checken Sie auch die Klimaanlage und den Reifendruck.

Legen Sie auf der langen Fahrt selbst regelmäßige Pausen ein, in denen Sie genügend trinken. Planen Sie auf dem Weg zum Flughafen reichlich Zeit ein. Schließlich kann ein Stau dazwischen kommen.
Einen Flughafen-Parkplatz für die Urlaubstage können Sie bequem von zu Hause aus im Internet buchen. Reservieren Sie Ihren Parkplatz am Flughafen Frankfurt oder an einem anderen Airport gleich bei parken-und-fliegen und sichern Sie sich einen günstigen Preis bei einem der privaten Anbieter. Ein Shuttleservice fährt Sie jeweils kostenlos zum Terminal und holt Sie nach der Landung wieder am Flughafen-Terminal ab.

Alternativ können Sie auch am Tag vor dem Start abfahren und in einem Hotel am Flughafen Düsseldorf oder an einem anderen Flughafen übernachten. Den Parkplatz und die Transfers zum Flughafen und zurück bekommen Sie meistens dazu.

Im Urlaub Vor Ort

Nach Ihrem Flug können Sie jetzt die Sonne richtig genießen. So verlockend es auch sein mag: Meiden Sie Sprünge ins kalte Wasser, wenn es draußen sehr heiß ist. Das mag der Kreislauf nicht. Leichte Abkühlungen und Erfrischungen tun dem Körper gut, sollten aber allmählich erfolgen. Am besten ist lauwarmes Wasser.
Den besten Schutz vor dem UV-Licht haben Sie, wenn Sie sich mindestens eine halbe Stunde vor dem Sonnenbaden eincremen.

Bei der Ernährung kommt es auf die leichte Küche an. Suppen, viel Früchte und Gemüse liefern dem Körper die besten Nährstoffe. Trinken Sie Mineralwasser oder kalten Tee und halten Sie sich beim Alkohol zurück.

Was ist mit dem Smartphone oder mit der Kamera am Strand? Passen Sie gut auf diese Geräte auf und stecken Sie sie geschützt in den Rucksack. Die Akkus werden’s Ihnen danken. Diese entladen unter der Sonne nämlich schneller und Touchscreens könnten unter großer Wärmeeinstrahlung Schaden nehmen. Die technischen Geräte im zimmer wie etwa den Fernseher sollten Sie abschalten. Denn im Standby-Zustand heizen auch sie den Raum unnötig auf.
Lüften Sie in aller Früh gut durch und lassen dann die Rollos herunter. Nachts können Sie auch einen Klimaeffekt erzeugen, indem Sie nasse handtücher aus dem Fenster hängen.
Dann heißt es nur noch cool bleiben und den sonnigen urlaub genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.