Urlaub fern der Massen – die (Evergreen-)Geheimtipps für Ihre Ferien

Botswana


Das ursprüngliche Botswana, vor allem das Okavango-Becken und der Chobe-Nationalpark, ist bekannt für seinen Artenreichtum und daher als Reiseziel vor allem für Wildlife-Liebhaber zu empfehlen: Hier sind u. a. Antilopen, Löwen, Flusspferde, Zebras, Giraffen und Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Auf einer Safari können Sie diesen Tieren ganz nah (oder: so nah wie möglich) kommen. Viele Reiseveranstalter bieten Gruppenrundreisen mit Camping in der Wildnis als Komplettpaket an. Ungleich komfortabler, allerdings auch mit weniger „Erlebnis-Faktor“ und relativ teuer, sind Übernachtungen in einer der zahlreichen Lodges. Ein weiteres Highlight, im Nordosten des Landes, sind die Makgadikgadi-Salzpfannen mit ihren riesigen Affenbrotbaumbäumen und der geheimnisvollen Felseninsel „Kubu Island“.

Beste Reisezeit: November bis März

Flugdauer Frankfurt/M. – Maun: 14 Std., 1 Stopp

Insider-Tipp: Für eine Botswana-Reise ist eine hochwertige Foto-Ausrüstung – zumindest jedoch eine gute Kamera – ein Muss im Gepäck. Diese sollten Sie unbedingt in einer speziellen Transporttasche vor Hitze, Staub und Erschütterungen schützen.

Kategorie des Beitrags: Flug & Urlaubtipps, Veröffentlicht von: Redaktion Fluggastberatung