Reiseziele in Portugal – 9 Highlights im Land des Fußball-Europameisters 2016

Nr. 6: Faro, die Lagunenstadt

Portugal, Reiseziel Portugal

Faro © Mr Magic / Morguefile

Faro, das Zentrum der Algarve-Region, ist in vielerlei Hinsicht ein ideales Ziel für einen Urlaub in Portugal: Die Stadt besitzt nicht nur einen internationalen Flughafen, der von Deutschland aus in etwa 3,5 Flugstunden zu erreichen ist; sie bietet auch alle Annehmlichkeiten, die die meisten Touristen sich an ihrem Ferienziel wünschen – z. B. eine abwechslungsreiche gastronomische Infrastruktur sowie kulturelle und historische Schätze. Gleichzeitig sind die in der Umgebung gelegenen, paradiesischen Strände, Badebuchten und Felsklippen von Faro aus schnell zu erreichen, sei es mit einem Mietwagen oder mit der Bahn. Zugfahren lohnt sich alleine deshalb, weil die Bahnstrecken von Faro aus in westlicher und östlicher Richtung direkt an der Küste verlaufen. Während der Fahrt lässt sich dadurch ein faszinierendes Panorama genießen. Die Küste vor der Stadt gehört außerdem zum Naturpark „Ria Formosa“, ein einzigartiges Lagunensystem, das eine seltene Flora und Fauna beherbergt. Sehenswert in Faro ist außerdem die Barockkirche „Nossa Senhora do Carmo“ aus dem 18. Jahrhundert, die in ihrem Klostergarten eine etwas morbide Attraktion bietet: die „Capela dos Ossos“ – eine Kapelle, deren Innenraum mit den Knochen und Schädeln von mehr als 1000 Mönchen des Karmeliterordens ausgekleidet ist.

Sein Fußballstadion, das Estádio Algarve, errichtet anlässlich der Fußball-EM 2004 in Portugal, teilt Faro sich übrigens mit der Nachbarstadt Loulé – die Grenze zwischen den beiden Orten verläuft mitten durch das Spielfeld.

Kategorie des Beitrags: Flug & Urlaubtipps, Veröffentlicht von: Redaktion Fluggastberatung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.