Fußball-EM in Frankreich: Die 10 Austragungsorte als Reiseziel

Marseille: Hafen, Strand und Fels

Stadion: Stade Vélodrome

Marseille, Frankreich, Provence, Städtetrip

Sommer in Marseille © Pierre Drap / FreeImages.com

Unter Fußballfans ist Marseille bekannt für den Verein Olympique Marseille, für den berühmten Sohn der Stadt und dreimaligen Weltfußballer Zinédine Zidane und natürlich für das Stade Vélodrome, in dem bereits die EM-Spiele England gegen Russland und Frankreich gegen Albanien stattfanden. Doch Marseille, europäische Kulturhauptstadt 2013 und älteste Stadt Frankreichs (gegründet etwa 600 v. Chr.) bietet facettenreiche Sightseeing-Möglichkeiten: Da wären der Alte Hafen und der Fischmarkt, bei deren Besuch traditionelle provenzalische Gerichte wie die Bouillabaisse probiert werden sollten.

Der Küstenstreifen der Stadt ist 57 Kilometer lang und bietet sowohl Badestrände als auch spektakuläre Felsformationen, die „calanques“.

Das Wahrzeichen von Marseille, die Basilika Notre Dame de la Garde mit der goldenen Marienstatue auf dem Glockenturm, liegt auf einem knapp 150 Meter hohen Kreidefelsen über der Stadt. Eine Wanderung hinauf lohnt sich aber: Von der dortigen Aussichtsplattform geht der Blick weit über die Stadt, den Hafen und das Meer.

Kategorie des Beitrags: Flug & Urlaubtipps, Veröffentlicht von: Redaktion Fluggastberatung