Fußball-EM in Frankreich: Die 10 Austragungsorte als Reiseziel

Nizza: Hauptstadt der Französischen Riviera

Stadion: Stade de Nice

#nizza #nice #travel #sea #sky #love #friend

Ein von Luca (@luca_terranz) gepostetes Foto am

In Nizza finden insgesamt vier Spiele der Fußball-Europameisterschaft statt. Aufgrund ihrer traumhaften Lage an der Côte d’Azur (auch genannt „Französische Riviera“), ihren 300 Sonnentagen im Jahr, den palmengesäumten Boulevards und den luxuriösen Shoppingmeilen ist die Stadt seit Jahrzehnten bereits ein beliebtes Reiseziel für Franzosen und ausländische Touristen. Villen, Paläste und Barockkirchen sowie zahlreiche Gebäude der „Belle Époque“ um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert prägen die Innenstadt. Aufgrund seiner vielfältigen Museenlandschaft konnte sich Nizza einen Ruf als südfranzösische Kunstmetropole machen.

Nizza ist auch ein günstiger Ausgangspunkt für Tagestouren: Von hier sind es etwa 40 Kilometer bis in die „Welthauptstadt des Parfüms“, Grasse; 30 Kilometer sind es bis zur italienischen Grenze und nur zehn Kilometer ins Fürstentum Monaco. Außerdem legen von Nizza Fähren zur Insel Korsika ab.

Ein Kuriosum: Seit dem Jahr 1860 wird täglich um 12 Uhr vom Château östlich der Altstadt eine Kanone abgefeuert – der deutlich in der ganzen Stadt vernehmbare Knall soll die Bevölkerung Nizzas an ein pünktliches Mittagessen erinnern.

Kategorie des Beitrags: Flug & Urlaubtipps, Veröffentlicht von: Redaktion Fluggastberatung